Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Notfall

Feuerwehr und Polizei können Sie im Notfall in Berlin auch per Fax oder SMS anfordern.
Bundesweit ermöglicht die Firma TESS einen Video-Chat mit Feuerwehr und Polizei.
Für Frauen in Not gibt es ein barrierefreies Hilfetelefon.
Die notwendigen Hinweise erhalten Sie hier.

Notfall-Fax (Feuerwehr und Polizei)

Das Notfall-Fax können Sie direkt an die Feuerwehr (112) oder die Polizei (110) schicken.

Notruf-SMS (nur Polizei)

Die Berliner Polizei können Sie auch per SMS erreichen. Die SMS-Nummer der Polizei ist kompliziert. Darum sollten Sie diese Nummer im Adressbuch Ihres Handy einspeichern.

Zuerst ist wichtig: Welchen Netzanbieter haben Sie?*
Sie wählen bei

  • T-Mobile (D1) und vodafone (D2) die Nummer 99
  • und danach die Nummer: 030 4664 86418.

e-plus und 02 biehten diesen Service nicht mehr an

* Sie nicht wissen, bei welchem Netzbetreiber Sie sind? Bei der Bundesnetzagentur finden Sie eine Übersicht mit allen Vorwahlen (015... ; 016...; 017...) und den dazu gehörigen Netzbetreibern.

Achtung! Waren Sie früher bei einem anderen Netzbetreiber und haben Sie Ihre alte Telefonnummer mitgenommen? Dann müssen Sie auf der Liste der Bundesnetzagentur bei ihrer alten Vorwahlnummer schauen.

Bundesweiter Notruf 110 und 112 mit TESS

Für einen Notruf über TESS ruft der gehörlose Anrufer über eine Videoverbindung einen Gebärdensprachdolmetscher an. Dieser verbindet mit der zuständigen Notrufleitstelle und übersetzt das Telefonat simultan.
Alles, was nötig ist, ist die Registrierung als "Notrufkunde" bei TESS und entsprechende Software. Die Registrierung ist notwendig, damit TESS die zuständige Notrufstelle ermitteln kann.
Die Anrufe sind kostenlos. Die Anrufe über TESS sind täglich von 8 bis 23 Uhr möglich. Nähere Informationen - und die nötige Software - gibt es hier.

Barrierefreies Hilfetelefon für Frauen

Informationen dazu finden Sie beim Hilfetelefon. Weitere Informationen zum Schutz vor Gewalt für Frauen stehen auf der Seite Taub-Gewalt-Stop

Letzte Änderung am: 28.06.2016