Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gottesdienste und Veranstaltungen

Meditation für Schwerhörige

Meditation geht (fast) ohne Worte. Im Stadtkloster Segen gibt es jeden Donnerstag um 20 Uhr eine Meditationsgruppe, zu der auch schwerhörige Menschen eingeladen sind. Am Donnerstag, dem 12. März 2020 gibt es dort um 19 Uhr eine Einführung. Hörtechnik (Roger Pen) ist an diesem Abend vor Ort. Um 20 Uhr beginnt dann die Meditation. An den folgenden Abenden gibt es immer einen kurzen biblischen Impuls. Ansonsten findet die Meditation im Schweigen statt.

Das Stadtkloster Segen befindet sich in der Schönhauser Allee 161, 10435 Berlin. Der Meditationsraum ist im vierten Stock im Turm. Anmeldung ist nicht nötig.

Musikalische Andachten

Die Musikalischen Andachten machen Pause über Weihnachten und Neujahr. Die nächste Musikalische Andacht ist am Freitag, dem 6. März, 17 Uhr in der Lukas-Kirche .

Gottesdienste

Viele Kirchen besitzen Induktionsanlagen. Sprechen Sie die Verantwortlichen in den Gemeinden an, damit diese Anlagen genutzt werden. Wenn Ihre Gemeinde Unterstützung und Beratung braucht, um schwerhörigengerechte Gottesdienste anzubieten, dann schreiben Sie uns.

Schwerhörigengerechter Gottesdienst

Am Heiligen Abend gibt es um 18 Uhr in der Lukas-Kirche am Anhalter Bahnhof eine Christvesper mit Mitlesetexten (und natürlich Induktionsanlage), die auf die Bedürfnisse schwerhöriger Menschen achtet.

In der Christophorus-Kirche in Siemensstadt gibt es jedes Jahr einen Gottesdienst, der besonders auf die Bedürfnisse schwerhöriger Menschen achtet. Im Jahr 2020 findet der Gottesdienst am Sonntag, dem 17. Mai 2020 um 10 Uhr statt. Außer der Induktionsanlage werden alle Texte und Lieder per Beamer an die Wand projiziert. Die Christophorus-Kirche in Siemensstadt liegt im Schuckertdamm 336.

Ein weiterer schwerhörigenfreundlicher Gottesdienst ist am Sonntag, dem 24. Mai, um 10 Uhr in der Kreuzkirche, Hohenzollerndamm 130 (das ist nicht die Kirche am Hohenzollernplatz, sondern weiter südlich).

Gottesdienste mit Lautsprachbegleitenden Gebärden (ohne Induktion) gibt es alle zwei Monate in der Dorfkirche Falkensee, Bahnhofstraße 5 und alle drei Monate in der Kapelle vom St.-Marien-Haus in Berlin-Kreuzberg (die konkreten Termine finden Sie hier)

Gemeinden, die sich einen schwerhörigengerechten Gottesdienst wünschen, melden sich bitte bei Pfarrer Krusche

Regelmäßige Veranstaltungen

Gemeinschaftskreis

Bernburger Starße 3-5, 10963 Berlin
Gespräche, Informationen, Andacht
In der Regel am zweiten Freitag in den geraden Monaten, 17.30 - 20 Uhr

Freitag, 3. April 2020 (Achtung: Neuer Termin!)

Chor

Schwerhörige, die gerne singen, sind in der St.-Lukas-Kantorei willikommen. Treffen sind an jedem Freitag von 18 bis 20 Uhr. Kontakt Gerd Rosinsky

Letzte Änderung am: 22.02.2020