Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge

Ukraine-Hilfe

Der Angriff des russischen Militärs auf die Ukraine hat Bestürzung und Entsetzen ausgelöst. Viele Menschen wollen etwas tun und helfen. Was können Sie jetzt tun?

Hilfe für taube Flüchtlinge aus der Ukraine

Der Gehörlosenverband Berlin organisiert Hilfe für taube Flüchtlinge aus der Ukraine. Ansprechpartnerin ist Clara Belz. Wer ein Zimmer zur Verfügung stellen kann oder wer Zeit hat, Flüchtlingen zu begleiten, kann sich bei ihr melden: clara.belz@deafberlin.de

Geldspenden (keine Sachspenden)

Bitte keine Sachspenden (Kleidung, Spielsachen usw.). Zurzeit sind Geldspenden wichtig - die können flexibler eingesetzt werden.

Aufruf vom Gehörlosenverband Berlin.

  • aktion medeor sammelt Geld für Medikamente und medizinisches Gerät für Kranenhäuser in der Ukraine. Informationen hier.
    Konto: DE78 3205 0000 0000 0099 93
  • Diakonie Katastrophenhilfe engagiert sich in der Ukraine.
    Konto: DE68 5206 0410 0000 5025 02
  • Ukraine-Hilfe Lobetal sammelt Geld und Sachspenden für die Ukraine. 
    Dort gehen zurzeit sehr viele Anfragen an. Bitte vorher auf der Internetseite der Ukraine-Hilfe schauen, was gebraucht wird.
    Geldspenden an cura hominum DE17 3506 0190 0808 0808 00

 

Alle aktuellen Hilfsangebote und Netzwerke

hat die Caritas zusammengesellt. Hier gibt es auch Informationen für Dolmetscher*innen.

Hilfe für die Helfer*innen

Die tauben Helfer*innen am Hauptbahnhof und in den Unterkünften leisten viel. Wer erschöpft und "ausgebrannt" ist, wer zu viel schlimme Nachrichten gehört hat, und nun selbst nicht mehr schlafen kann: Ein Team aus gebärdenkompetenten Therapeut*innen berät, hilft, begleitet, stützt. Kontakt über Pfarrer Roland Krusche.

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus in der Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge

Seit dem 20. März 2022 gibt es keine gesetzlichen Beschränkungen mehr für Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen.

Beratung (Manuela Bublitz) ist aber weiterhin nur mit Termin. Ohne Termin keine Beratung.

E-Mail: m.bublitz@hoer.ekbo.de
Signal-Messenger: 0176 42 00 83 52
Skype: beratungsstelle_gehoerlose

Den aktuellen Gemeindebrief finden Sie hier.

"Kirche Hand Up"

Aktuelle Informationen zu Kirche in Gebärdensprache jeden Freitag in der Chat-Gruppe "Kirche Hand Up". Voraussetzung: Signal-Messenger auf dem Smartphone. Anmeldung bei Pfr. Krusche: 0163 810 15 67.

Willkommen auf unserer Seite - bitte entscheiden Sie:

Die Gehörlosenseelsorge wendet sich an Menschen, die gebärdensprachlich kommunizieren. Die Schwerhörigenseelsorge wendet sich an Menschen, die zum Hören spezielle technische Hilfsmittel benötigen. Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge haben es daher mit unterschiedlichen Menschen und ganz verschiedenen kommunikativen Situationen zu tun. Bitte wählen Sie aus der obigen Leiste den Arbeitsbereich, über den Sie nähere Informationen wünschen.

Letzte Änderung am: 07.04.2022