Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge

 

Aktuelle Informationen zum Corona-Virus in der Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge

Gottesdienste finden statt. Bei Gemeindeveranstaltungen gilt "2G" (geimpft oder nach Corona-Krankheit gesund)
Der Impfnachweis muss digital geprüft werden. Das gelbe Impfbuch reicht nicht. Bitte Impfnachweis auf dem Handy oder Zettel mit QR-Code mitbringen.

Viele Gemeindeveranstaltungen fallen aus. Bitte informieren Sie sich hier oder unter post(at)hoer.ekbo.de

Für folgende Gottesdienste bitte vorher anmelden:
Sonnabend, 18. Dezember: Andacht mit Gebärdenpoesie 
Heiligabend, 15 Uhr
Heiligabend, 18 Uhr
Silvester, 17.30 Uhr, Marienkirche (Die Zutrittsregeln für die Marienkirche finden Sie hier.)

Für die übrigen Gottesdienste ist keine Anmeldung nötig. 
Es ist zurzeit auch noch kein "3G-Nachweis" nötig.

ABER: Wer

  • in den letzten 14 Tagen Kontakt mit einem corona-infizierten Menschen hatte ODER
  • selbst an Corona erkrankt ist

darf nicht am Gottesdienst teilnehmen.

Ansonsten gelten folgende Regeln:

  • Abstand (mindestens 1,50 m)
  • Mund-Nase-Bedeckung (kann am Platz abgenommen werden)
  • Anwesenheitsdokumentation (Anwesenheitsliste oder Luca-App)
  • Händedesinfektion

Die Kirche wird vor dem Gottesdienst gründlich gelüftet.

Jeden Sonntag gibt es einen Gottesdienst in Gebärdensprache: "Stunde des Höchsten" (im Fernsehen oder Internet auf Bibel-TV "Stunde des Höchsten". Die Fernseh-Gottesdienste im ZDF werden von Gebärdensprachdolmetscher*innen übersetzt. Auf der Gottesdienstseite gibt es kleine "Filme zum Sonntag" in Gebärdensprache.

Hier finden Sie den aktuellen Gemeindebrief als pdf-Dokument.

Besuche vom Besuchsdienst sind möglich. Wer Besuch wünscht, bitte im Gemeindebüro melden.

Beratung (Manuela Bublitz)
ist möglich, aber nur mit Termin. Ohne Termin keine Beratung.

E-Mail: m.bublitz@hoer.ekbo.de
Signal-Messenger: 0176 42 00 83 52
Skype: beratungsstelle_gehoerlose

"Kirche trotz Corona"

Aktuelle Informationen zu Kirche in Gebärdensprache zu Zeiten von Corona jeden Freitag in der Chat-Gruppe "Kirche trotz Corona". Voraussetzung: Signal-Messenger auf dem Smartphone. Anmeldung bei Pfr. Krusche: 0163 810 15 67.

"Ich will leben" - ein Gebärdenlied zur Corona-Zeit vom Berliner Gebärdenchor

 

Ich will leben von Gehörlosengemeinde auf Vimeo.

 

Willkommen auf unserer Seite - bitte entscheiden Sie:

Die Gehörlosenseelsorge wendet sich an Menschen, die gebärdensprachlich kommunizieren. Die Schwerhörigenseelsorge wendet sich an Menschen, die zum Hören spezielle technische Hilfsmittel benötigen. Gehörlosen- und Schwerhörigenseelsorge haben es daher mit unterschiedlichen Menschen und ganz verschiedenen kommunikativen Situationen zu tun. Bitte wählen Sie aus der obigen Leiste den Arbeitsbereich, über den Sie nähere Informationen wünschen.

Letzte Änderung am: 02.12.2021